Darum ist ein Wasserbett so gesund

Sie beugen Rückenschmerzen vor, wirken sich positiv auf die Schlafqualität aus und sind ein wahrer Segen für Allergiker: Wasserbetten punkten mit etlichen gesundheitlichen Vorteilen. Nicht ohne Grund fanden die Bettsysteme früher im medizinischen Bereich Verwendung. Wir spüren den vielseitigen gesundheitlichen Vorzügen von Wasserbetten nach.

Wasserbetten sind Medizinprodukte

Seit den 1970er Jahren erfreuen sich Wasserbetten im privaten Gebrauch großer Beliebtheit. Bekannt sind Wassermatratzen sogar weitaus länger. Angesichts der vielen gesundheitlichen Vorteile von Wasserbetten verwundert es nicht, dass diese ihren Ursprung im medizinischen Bereich haben. In den 1930er Jahren etwa wurde ein Wasserbett entwickelt, dass bei bettlägerigen Patienten ein Wundliegen verhindern sollte. Verantwortlich für diesen positiven Effekt ist die Tatsache, dass Wasserbetten ohne störende Druckpunkte auskommen, was auch heute noch einer der wichtigsten gesundheitlichen Vorteile moderner Wasserbetten ist.

Auf diesen Wegen fördern Wasserbetten die Gesundheit

Auch wenn Wasserbetten längst nicht mehr nur im medizinischen Kontext Verwendung finden, eine überaus positive Wirkung auf die Gesundheit haben Sie nach wie vor. Wir nehmen die gesundheitlichen Aspekte von Wasserbetten in den Fokus.

1.) Wasserbetten: ideal bei Rückenschmerzen

Es ist kein Geheimnis: Eine Wassermatratze ist als Matratze bei Rückenschmerzen prädestiniert. Der Grund: Druckpunkte suchen Sie hier vergeblich. Stattdessen passt sich die Matratze ganz automatisch der Körperform an – der natürlichen Wasserverdrängung sei Dank. Eine gleichmäßige Verteilung des Körpergewichts bringt dabei viele gesundheitliche Vorteile mit sich:

Nicht verwunderlich also, dass viele Schmerzpatienten von positiven Effekten eines Wasserbetts zu berichten wissen.

2.) Wie Wasserbetten die Schlafqualität erhöhen

Wer ein Wasserbett sein Eigen nennt, kann in der Nacht deutlich besser schlafen. Das liegt nicht nur daran, dass die Rückenschmerzen sukzessive verschwinden. Vielmehr fördern Wasserbetten auch die Schlafqualität. Warum? In Folge der fehlenden Druckpunkte kann unser Blut gleichmäßig zirkulieren. Das wiederum führt dazu, dass wir in der Nacht deutlich seltener unsere Schlafposition verändern müssen und unsere Tiefschlafphase verlängert wird. Und während letzterer findet die Regeneration von Geist und Körper statt. Zudem schüttet unserer Körper in dieser Zeit Hormone aus, die das Immunsystem stärken. Aus gutem Grund fühlen sich Wasserbett-Besitzer am Morgen meist fit und erholt.

3.) Wohlige Wärme: der Vorteil des Heizsystems

Im Gegensatz zu anderen Bettenarten besitzen Wasserbetten ein Heizsystem. Die Heizung fürs Wasserbett sorgt dafür, dass das Wasser in der Nacht nicht auskühlt – und hat einen praktischen Nebeneffekt. Die Gefahr, dass Sie in der Nacht vor Kälte aufwachen, schwindet auf ein absolutes Mindestmaß. Auf diese Weise wird Ihr Immunsystem nicht zusätzlich belastet und die Infektanfälligkeit nimmt ab. Zudem wirkt sich die Wärme positiv auf Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen aus.

4.) Warum viele Allergiker auf Wasserbetten schwören

Dass Wasserbetten insbesondere als Allergiker-Matratzen hoch im Kurs stehen, hat einen guten Grund. Es gibt keine Matratze, die besser gegen die übermäßige Verbreitung von Hausstaubmilben schützt, wie eine Wassermatratze. Während die Spinnentiere herkömmliche Matratzen mühelos durchdringen können, gebietet ihnen die dicke Vinylschicht von Wassermatratzen wirksam Einhalt. Kot und Eier der Milben, die die berüchtigten Symptome hervorrufen, können sich daher von vorneherein nicht so umfassend im Bett verbreiten. In Kombination mit einem speziellen Allergiker-Bezug schlafen Hausstaub-Allergiker in einem Wasserbett daher in der Regel unbeschwert.

Hinzu kommt, dass Wasserbetten in Folge des integrierten Heizsystems Feuchtigkeit schnell entweichen lassen. Das wirkt der Schimmelbildung entgegen – und lässt auch Schimmelpilz-Allergiker in der Nacht ruhig schlafen. Zumal die angenehme Wärme der Wassermatratze zum regelmäßigen Lüften einlädt.

5.) Wasserbetten: hygienisch sauber

Auch in Sachen Hygiene sind Wasserbetten schlicht unschlagbar. Während andere Matratzenarten Schweiß und Körperabsonderungen geradezu aufsaugen, werden diese von Wassermatratzen nicht aufgenommen. Schmutz, der sich auf der Vinylschicht gesammelt hat, kann einfach mit warmem Wasser oder Vinylreiniger gesäubert werden – und schon ist die Matratze wieder hygienisch sauber. Wenn Sie auch noch Ihre Textilüberzüge regelmäßig bei 60 Grad waschen, können Sie sicher sein, dass Ihr Wasserbett absolut keimfrei bleibt.

Wasserbetten: gesundheitliche Vorteile im Überblick

In puncto gesundheitliche Vorteile sind Wasserbetten die klaren Sieger unter den Matratzen. Wasserbetten

Übrigens: Die gesundheitlichen Vorteile von Wasserbetten bleiben Ihnen über Jahrzehnte hinweg erhalten. Während herkömmliche Matratzen über kurz oder lang von Materialermüdung betroffen sind, garantiert ein Wasserbett immer eine optimale Liegeposition. Federkernmatratzen und Co. sollten Sie dagegen alle acht bis zehn Jahre austauschen, da diese über die Jahre einen bedeutenden Teil ihrer Stützkraft verlieren.

Luftkernbett: die Wasserbett-Alternative

Die gesundheitlichen Vorteile eines Wasserbetts sprechen für sich. Aber nicht für jeden Menschen ist eine Wassermatratze auch wirklich die beste Matratze. Immerhin sind mit Wassermatratzen auch einige Nachteile verbunden. Insbesondere das vergleichsweise hohe Gewicht von Wasserbetten ist nicht jedermanns Sache. Gut zu wissen also, dass es eine Alternative gibt: Luftkernbetten. Statt auf einen Wasser- setzen diese auf einen Luftkern. Besonders praktisch dabei: Der Härtegrad entsprechender Matratzen lässt sich auf Knopfdruck an die individuellen Bedürfnisse anpassen.

Zudem wartet der Luftkern entsprechender Matratzen mit vielen gesundheitlichen Vorteilen auf, die auch für Wassermatratzen typisch sind. Auch ein Luftkernbett

Aus gutem Grund empfehlen Ärzte, Physiotherapeuten und Rückenschulelehrer (IGR) die Nutzung von Luftkernbetten. Neugierig geworden? In unserem Blog lesen Sie mehr zu den Erfahrungen mit Luftkernbetten.

Das Team von Meisel & Gerken wünscht Ihnen einen gesunden Schlaf in Ihrem Wasserbett!